Vom Bauchgefühl zur Meldung und der Begleitung von Betroffenen

Inhalte

Dieser Fachtag ist in zwei Workshops aufgeteilt. 

Vom Bauchgefühl zur Meldung

"Ich hatte schon immer so ein komisches Gefühl.“ Eine Aussage, der wir immer wieder begegnen, sobald ein Missbrauch ans Licht kommt. Oft sind Vergewaltigungsmythen oder eine posttraumatische Vermeidung der Grund dafür, dass diesem Gefühl nicht weiter nachgegangen wird. Was mache ich den nun konkret, wenn ich ein Bauchgefühl, vielleicht sogar einen festen Verdacht habe? Wie gehe ich vor? Bei wem melde ich mich? Wer unterstützt mich, was sind meine Rechte, meine Verpflichtungen auf einem möglichen Weg von einer Meldung, über eine Anzeige bis hin zum Gerichtstermin und der Verarbeitung?

Begleitung von Betroffenen und ihrem Umfeld

Als Eltern oder Bezugspersonen (LehrerInnen, Grosseltern, LagerleiterInnen, Coaches, Nachbarn oder andere vertraute Personen) von Kindern und Jugendlichen, wie auch Erwachsenen, die sexuellen Missbrauch - Gewalt erleben mussten, möchten Sie konkret helfen und Ihnen das geben, was sie am meisten brauchen.  

In diesem Workshop gehen wir der Frage nach, was Betroffene besonders brauchen und wie wir ihr Verhalten einordnen können. Zusätzlich beantworten wir Fragen und zeigen auf, wie wir Eltern begleiten, welche erfahren haben, dass eines ihrer Kinder sexuell missbraucht wurde. Sei es wie und wo Anzeige erstatten, über Aufgaben und Möglichkeiten der Opferhilfestellen, sowie über gesetzliche Rechte und Pflichten.

Dieser Workshop ist für Eltern und andere Bezugspersonen von Betroffenen Kindern und Erwachsenen, welche sexuellen Missbrauch erlebt haben. Er verleiht Einsicht und weist auf mögliche kreative Lösungen hin. Erfahrungsbeszogen, Bindungsbasiert, Entwicklungspsychologisch, praktisch und kreativ!


Datum & Zeit

Samstag, 28. November 2020 

09:00 Uhr bis 11:30 Uhr : Vom Bauchgefühl zur Meldung

13:30 Uhr bis 16:00 Uhr : Begleitung von Betroffenen

Ort

Befähigungszentrum Be Unlimited, Wissenbach 12, 8932 Mettmenstetten

Für wen?

Für alle Interessierten, die sich oder andere bestmöglich begleiten und befähigen wollen.


Kosten

Jeder einzelne Workshop CHF 90.


Leitung & Referenten

Roy Gerber, Geschäftsleiter und Gründer Be Unlimited & Kummer Nummer, Pfarrer

Angela Indermaur, Leitung Care Teams, Bindungsbasierte Entwicklungspsychologie 

Evelyne Arn, Mitglied der Geschäftsleitung, dipl. Sozialpädagogin      


Allgemeine Hinweise

Bei einer Abmeldung weniger als einen Monat vor Workshop, sehen wir uns aus verschiedenen Gründen gezwungen 85% des Geldes zu verrechnen. Bei Krankheit oder anderer Verhinderung sind wir nicht in der Lage, die Gebühr zurückzuerstatten.

Nach erfolgreicher Übermittlung des Anmeldeformulars erhalten Sie eine E-Mail-Bestätigung.


Agenda & aktuelle Termine >>>

Termine & Anmeldung

Fachtag BegleitungVom Bauchgefühl zur Meldung und der Begleitung von Betroffenen

Samstag, 28. November ・ 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Befähigungszentrum Be Unlimited, Mettmenstetten, CH

Inhalte

Dieser Fachtag ist in zwei Workshops aufgeteilt. 

Vom Bauchgefühl zur Meldung

"Ich hatte schon immer so ein komisches Gefühl.“ Eine Aussage, der wir immer wieder begegnen, sobald ein Missbrauch ans Licht kommt. Oft sind Vergewaltigungsmythen oder eine posttraumatische Vermeidung der Grund dafür, dass diesem Gefühl nicht weiter nachgegangen wird. Was mache ich den nun konkret, wenn ich ein Bauchgefühl, vielleicht sogar einen festen Verdacht habe? Wie gehe ich vor? Bei wem melde ich mich? Wer unterstützt mich, was sind meine Rechte, meine Verpflichtungen auf einem möglichen Weg von einer Meldung, über eine Anzeige bis hin zum Gerichtstermin und der Verarbeitung?

Begleitung von Betroffenen und ihrem Umfeld

Als Eltern oder Bezugspersonen (LehrerInnen, Grosseltern, LagerleiterInnen, Coaches, Nachbarn oder andere vertraute Personen) von Kindern und Jugendlichen, wie auch Erwachsenen, die sexuellen Missbrauch - Gewalt erleben mussten, möchten Sie konkret helfen und Ihnen das geben, was sie am meisten brauchen.  

In diesem Workshop gehen wir der Frage nach, was Betroffene besonders brauchen und wie wir ihr Verhalten einordnen können. Zusätzlich beantworten wir Fragen und zeigen auf, wie wir Eltern begleiten, welche erfahren haben, dass eines ihrer Kinder sexuell missbraucht wurde. Sei es wie und wo Anzeige erstatten, über Aufgaben und Möglichkeiten der Opferhilfestellen, sowie über gesetzliche Rechte und Pflichten.

Dieser Workshop ist für Eltern und andere Bezugspersonen von Betroffenen Kindern und Erwachsenen, welche sexuellen Missbrauch erlebt haben. Er verleiht Einsicht und weist auf mögliche kreative Lösungen hin. Erfahrungsbeszogen, Bindungsbasiert, Entwicklungspsychologisch, praktisch und kreativ!


Datum & Zeit

Samstag, 28. November 2020 

09:00 Uhr bis 11:30 Uhr : Vom Bauchgefühl zur Meldung

13:30 Uhr bis 16:00 Uhr : Begleitung von Betroffenen

Ort

Befähigungszentrum Be Unlimited, Wissenbach 12, 8932 Mettmenstetten

Für wen?

Für alle Interessierten, die sich oder andere bestmöglich begleiten und befähigen wollen.


Kosten

Jeder einzelne Workshop CHF 90.


Leitung & Referenten

Roy Gerber, Geschäftsleiter und Gründer Be Unlimited & Kummer Nummer, Pfarrer

Angela Indermaur, Leitung Care Teams, Bindungsbasierte Entwicklungspsychologie 

Evelyne Arn, Mitglied der Geschäftsleitung, dipl. Sozialpädagogin      


Allgemeine Hinweise

Bei einer Abmeldung weniger als einen Monat vor Workshop, sehen wir uns aus verschiedenen Gründen gezwungen 85% des Geldes zu verrechnen. Bei Krankheit oder anderer Verhinderung sind wir nicht in der Lage, die Gebühr zurückzuerstatten.

Nach erfolgreicher Übermittlung des Anmeldeformulars erhalten Sie eine E-Mail-Bestätigung.

Anmelden